Aktuell

  

Wort zum Tag


Meine Lieben


Auch heute darf ich euch das Gebet zur Pfingstnovene präsentieren und danke euch, sich der Gebetsgemeinschaft ( wenn möglich um 20.00 Uhr) anzuschliessen.


Wer sich zusätzlich in die heilige Schrift vertiefen möchten wird aus der Apostelgeschichte 20,17-27 erfahren, wie sich Paulus leidenschaftlich für die Verkündigung der Frohen Botschaft Jesu Christi einsetzt. Im Johannesevangelium 17, 1-11a bitte Jesus den Vater im Himmel, dass wir mit ihm verbunden bleiben.


Im Gebet verbunden grüsst euch


Jean-Marie, Pfarrer

26.05.2020

 

 

Gebet zur Pfingstnovene, Dienstag,  26. Mai 2020


ERÖFFNUNG

Das Anzünden einer Kerze symbolisiert die Wärme, Liebe, Nähe und das Licht Gottes.

Herr, Jesus Christus, zu wem soll ich gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.

Kurze Stille. Wie werden uns bewusst, dass Gott jetzt und hier bei uns ist.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.


GEBET UM DEN HEILIGEN GEIST


Komm, Heiliger Geist,
du Geist der Wahrheit, die uns freimacht.
Du Geist des Sturmes, der uns unruhig macht,
Du Geist des Mutes, der uns stark macht.
Du Geist des Feuers, das uns glaubhaft macht.
Komm, Heiliger Geist,
du Geist der Liebe, die uns einig macht.
Du Geist der Freude, die uns glücklich macht.
Du Geist des Friedens, der uns versöhnlich macht.
Du Geist der Hoffnung, die uns gütig macht.
Komm, Heiliger Geist!


LESUNG EINES BIBELVERSES


Wir lesen die Worte laut, sodass wir sie auch hören.

Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, müssen auch wir einander lieben. Niemand hat Gott je geschaut; wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns und seine Liebe ist in uns vollendet. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns bliebt: Er hat uns von seinem Geist gegeben. Wir haben geschaut und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Retter der Welt. Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er bleibt in Gott. Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. 1 Johannes 4,11-16

Wir lassen die Worte in uns nachklingen.


GEDANKEN ZUR LESUNG


Wir lassen uns durch diese Gedanken tiefer auf die Bibelverse ein.

Jesus, der Sohn Gottes ist das perfekte Vorbild von Gottes Liebe zu uns Menschen. Seine Liebe, sein Leben und seine Energie hat er auf den Sohn übertragen und dieser nutzt diese Gaben in aussergewöhnlicher Art und Weise. Auch wir sind dazu aufgerufen, in gleicher Weise zu handeln. Wenn wir jemandem die Augen öffnen, wenn wir uns für die Benachteiligten und Schwachen einsetzen oder wenn wir die Last eines Menschen mittragen, dann sind wir erfüllt von Gottes Liebe. Und dieses in ihm sein erfüllt uns ganz und gar und ermächtigt uns, in gleicher Weise zu handeln.


HEILIG-GEIST-LIED (Melodie KG 228)


Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein,
besuch das Herz der Kinder dein:
Die deine Macht erschaffen hat,
erfülle nun mit deiner Gnad


Der du der Tröster wirst genannt,
vom höchsten Gott ein Gnadenpfand,
du Lebensbrunn, Licht, Lieb und Glut,
der Seele Salbung, höchstes Gut.


O Schatz, der siebenfältig ziert,
o Finger Gottes, der uns führt,
Geschenk, vom Vater zugesagt,
du, der die Zungen reden macht.


Zünd an in uns des Lichtes Schein,
gieß Liebe in die Herzen ein,
stärk unsres Leibs Gebrechlichkeit
mit deiner Kraft zu jeder Zeit.


Treib weit von uns des Feinds Gewalt,
in deinem Frieden uns erhalt,
dass wir, geführt von deinem Licht,
in Sünd und Elend fallen nicht.


Es kann auch das Taizé Lied „Veni sancte spiritus“ gesungen oder bei Youtube angehört werden


BITTEN


Jesus Christus, du unser Retter, bleib bei uns in dieser ungewissen und herausfordernden Zeit.


·        Sei all jenen nahe, in deren Umfeld jemand erkrankt ist. Bewahre sie davor, 

       angesichts dessen zu verzweifeln und stärke sie.

·        Sei all jenen nahe, die am Corona-Virus verstorben sind. Mögen sie in dir auf 

        ewig geborgen sein.

·        Sei den Verantwortlichen in Staat und Politik nahe. Schenke ihnen die Einsicht,

        ihr Handeln nach dem Wohl all jener Menschen auszurichten, die ihnen 

         anvertraut sind.


Wir schliessen die Bitten mit dem Vaterunser ab.


SEGENSBITTE


Der Herr segne uns, er bewahre uns vor Unheil und führe uns zum ewigen Leben. Amen.



Gottesdienstordnung

(mit Stiftmessen und Gedachtnissen)

 

Am 16. März 2020 hat Generalvikar Lehner die Kirchlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen über die in Zusammenarbeit mit dem Staatsrat getroffenen Massnahmen über das kirchliche Leben wie folgt informiert.


Angesichts der Entwicklung der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) hat der Walliser Staatsrat für das gesamte Kantonsgebiet bis auf Weiteres die ausserordentliche Lage verhängt.


In Folge dessen müssen ab sofort sämtliche Gottesdienste unter Ausschluss der Öffentlichkeit sattfinden. Das gilt nicht nur für die Eucharistiefeiern, sondern auch für alle anderen liturgischen Feiern (z.B. Andachten, Taufen, Hochzeiten eucharistischen Anbetungen.


Beerdigungen dürfen nur noch im engsten Kreis der Familie gefeiert werden. Eine Aufbahrung und ein gemeinsames Totengebet entfallen.


Alle Versammlungen und Sitzungen kirchlicher Gremien sollten abgesagt werden.


Die Kirchen und Kapellen dürfen nur unter Einhaltung der erhöhten Hygienestandards und angemessener sozialer Distanz offen bleiben.


Die Bistumsleitung ist überzeugt, dass das strikte Umsetzen dieser neuen Weisungen der beste Weg ist, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Verbinden wir uns miteinander im Gebet, auch wenn die gemeinsame physische Anwesenheit bei den Gottesdiensten nicht mehr möglich ist.


Das Seelsorgeteam unterstützt die Massnahmen. Selbstverständlich werde die Stiftmessen und Gedächtnisse nachgeholt.


Sollten Sie Fragen haben oder möchten Sie mit uns sprechen, rufen Sie uns an. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der "Wer sind wir?" - "Regionales Seelsorgeteam" auf unserer Homepage oder auf der letzten Seite des Pfarreiblattes.


Wir wünschen Ihnen allen guten Mut, Zuversicht, Vertrauen und Gottes Segen.

Coronavirus_Bistum_20Sitten.pdf 

 

Sonntagsmesse

Die Übertragung der Messe aus der Visper Pfarrkiche wird am Sonntag auf rrotv zu sehen sein. Die Messe findet laut Corona-Vorschriften unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.


Firmweg

Die Firmung muss leider auch verschoben werden. Die Firmanden und Firmandinnen werden kurzfristig informiert. ob die vorgesehenen Treffen stattfinden

Der Besuch des Asylheims am 4. März konnte, wie geplant, durchgeführt werden. In Visp empfing uns Herr Andreas Zwart und führte uns mit dem Kleinbus in die Industriezone. Gespannt folgten wir seinen interessanten Ausführungen über das Leben im Asylheim, in dem zurzeit 65 Männer jeglichen Alters und verschiedener Nationen Unterkunft finden.

Anschliessend fuhren wir nach Raron, wo man uns ein schmackhaftes Mittagessen servierte. Zudem durften wir einen Blick in Nähatelier und in die anderen Werkstätten werfen.


Treff 60+

Sich immer neu auszurichten, erhält jung. Das hat sich das Team der Seniorinnen und Senioren auf die Fahne geschrieben und sich gleich mit <<Treff 60+>> ein neues Logo gegeben. Damit wollen sie die Teenager der älteren Garde ansprechen und hoffen, Frauen und Männer ab 60 mit den verschiedenen Angeboten zu begeistern. Wird bis auf Weiteres abgesagt.

Jahresprogramm_2020_.pdf


Krankenpastoral und Mahlzeitendienst

Die Erfahrung zeigt, dass kranke und/oder betagte Mitmenschen froh sind, wenn sie von Zeit zu Zeit daheim die heilige Kommunion empfangen können. Darum ist es wichtig, dass sie sich selbst oder ihre Angehörigen dies beim Pfarramt melden.

Für ältere Menschen, denen es Mühe bereitet, selber Mahlzeiten zu bereiten, gibt es die Möglichkeit, den Mahlzeitendienst anzufordern.

Weitere Informationen diesbezüglich sind beim Sozialmedizinischen Dienst in Susten  (027 922 31 60) zu haben.

          

Mittagstisch

Seniorinnen und Senioren treffen sich jeden 2. und 4. Mittwoch des Monats im Volksheilbad zum Mittagstisch.

Wer daran teilnehmen will, melde sich bitte jeweils spätestens bis am Vorabend bei Frau Arlette Grichting (027 470 12 75) an. Wird bis auf Weiteres abgesagt.

 

Kauf von Beileidskarten, sakralen Gegenständen und Schriften

Nach wie vor empfehlen wir den Kauf von Beileidskarten unserer Pfarreiregion. Der Erlös kommt der jeweiligen Pfarrei zugute. Ebenfalls können bei uns sakrale Gegenstände wie auch Kleinschriften gekauft werden.

 

Jugendlokal

Das Jugendlokal im Pfarreizentrum von Leukerbad bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Öffnungszeiten_Frühling_2020.pdf

 

Bibel-Teilen und Taizé-Gebets-Abende in Inden

Ab Januar finden die Taizé-Gebets-Abende und das Bibel-Teilen in der Antoniuskapelle in Inden am Donnerstag statt. Sie beginnen um 18.00 Uhr und dauern ca. eine Stunde. Interessierte aus nah und fern sind dazu recht herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir bitten Sie, zu den Bibel-Abenden eine Bibel mitzubringen. Wegen der aktuellen Situtation finden die Anlässe nicht statt.

Bibel_Taize-Abende2020.pdf